Christiane Strobach
Viele Köche verbessern den Brei
Interkulturelles und interreligiöses Kochbuch

Dieses Buch nimmt Sie mit auf eine kulinarische Rundreise durch drei Kontinente: Die Elfenbeinküste empfängt Sie mit knusprig gegrilltem Fisch und frittierten Bananen in würziger Sauce, in Afghanistan liegt der Duft von gebratenem aromatischem Lamm mit Koriander in der Luft, und Deutschland präsentiert sich mit Thüringer Klößen von der deftigen Seite. Dies und mehr erwartet Sie auf unserem Ausflug in die Weltküchen.

Jedes Essen wird Ihnen von einem der Bewohner des Internats Landschulheim Burg Nordeck serviert, die für dieses Buch ihre Geheimrezepte aus aller Welt zusammenbrachten. Viele aufschlussreiche Hintergründe, Geschichten und Anekdoten kommen mit auf den Tisch, und die Unterteilung nach christlichen, jüdischen und muslimischen Speisegesetzen erlaubt es, die Rezepte authentisch nachzukochen. Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken der Vielfalt, die daraus entsteht!

 

Nicht mehr lieferbar!

104 Seiten, 21 x 20 cm, Hardcover

Juli 2014

ISBN 978-3-938922-07-1

19,90 Euro

Cover - zum Vergrößern klicken

Aus dem Inhalt

KO4 KO4 KO4
Inhaltsansicht Inhaltsansicht Inhaltsansicht

Viele Köche verbessern den Brei ist im Rahmen der Förderung des „Trialog der Kulturen“- Schulenwettbewerbs der Herbert Quandt-Stiftung und als Kooperationsprojekt mit dem Verein zur Förderung überaktiver Kinder e.V. entstanden.

Im Rahmen dieses Wettbewerbs wurde auf der Burg Nordeck auch das LARP-Projekt König von Jerusalem umgesetzt. Der Projektleiter Tara Moritzen ist gleichzeitig Mitarbeiter des Zauberfeder Verlags, und so fand das Kochbuch seinen Weg in das Programm des Zauberfeder Verlags.

Quand   Kinder e.V.

Webblog der Autorin

Download Presseinformation

Pressestimmen und Rezensionen

„Viele Köche verbessern den Brei ist ein interessantes Projekt, das sein Ziel, die Verständigung zwischen den Kulturen mit der Idee eines interreligiösen und interkulturellen Kochbuchs gelungen umgesetzt hat." (Kathrin Plett) LINK

Zurück zum Verlagsprogramm